Fünf Fragen an Nicole daljeet kaur Loncaric

 

Wer regelmäßig meine Klassen besucht, oder meinen Blog liest, hat sicher schon mitbekommen, dass ich neben Vinyasa Yoga auch  gerne Kundalini Yoga übe. Heute beantwortet Daljeet, Besitzerin von Kreuzbergyoga, meine fünf Fragen beantwortet.

 

1.) Daljeet, du bist Lehrerin und Ausbilderin für Kundalini Yoga. Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Da ich ja gerade ein (fast) einjähriges Kind und ein Schulkind zuhause habe, richtet sich derzeit mein Alltag meist nach den Kindern. Im Kundalini Yoga sehen wir auch die Kinder als kleine Lehrer an. Ich betrachte meine beiden Kinder als mein derzeitiges Seva (Karma Yoga). Insofern gestaltet sich mein Alltag momentan eher ziemlich gewöhnlich. Durch das Yogastudio, die Ausbildung etc. sitze ich viel am Schreibtisch und organisiere.Natürlich höre ich möglichst viel Kirtan, ernähre mich selbstverständlich gesund und mache (Bewegungs- )Pausen. Das Meditieren ist mein derzeitiges Sadhana, da mein Körper noch nicht ganz wieder der Alte ist und eher Erholung als Herausforderung sucht.

 

daljeeet1

 

2.) Warum unterrichtest du Kundalini Yoga? Wo siehst du Parallelen, wo Unterschiede zu anderen Yoga Stilen ?

Meine erste Begegnung mit Yoga war Hatha Yoga.Es war mir sofort klar, dass Yoga in meinem Leben eine wichtige Rolle spielt und dass ich es an andere weitergeben und unterrichten möchte.Kundalini Yoga fand ich am Anfang ganz ungewöhnlich und doch hat es etwas ganz Tiefes in mir bewegt.Als sich die Frage nach der Ausbildung stellte, war klar, dass ich Kundalini Yoga Lehrerin werden möchte.Es ist eine große Liebe geworden es, da es sehr tief und schnell Dinge verändern kann. Die Vielfalt ist groß und es gibt immer wieder was Neues zu entdecken oder “Altes” zu erweitern. Zudem kann ich die Praxis immer ausüben, angleichen an den jeweiligen Lebensmoment.Wir praktizieren keine Techniken, die nicht jede(r ) ausführen könnte.
Höchstens die Länge der Übungen kann manchmal durchaus herausfordernd sein.
Aber genau das ist ja auch die Übung, weiter zu gehen auch wenn Dinge anstrengend werden. Das zeigt sich ja auch im Leben.

3.) Was stresst dich und was machst du um wieder zur Ruhe zu kommen?

Das ist tagesabhängig. Im Kundalini Yoga wird die Frau in Ihrer Einheit als ein Wesen das sich in ständiger Veränderung befindet angesehen. Alles ist vom Zyklus abhängig. Natürlich geht es darum, dafür Bewusstsein zu entwickeln und es auszugleichen. Das gelingt mal mehr und dann wieder weniger gut. Und dann kommt es ganz auf die Art des Stresses an. In der Regel sind es Faktoren von außen. Da hilft erstmal das Wahrnehmen der Situation. Durch verschiedene Meditationstechniken, Entspannungen und Übungen kann sich alles integrieren. Meistens entscheide ich einfach mal zu pausieren, spazieren, in die Sauna zu gehen und natürlich atmen.
Wenn mich eine Situation provoziert, hilft es mir den Stress nicht wegzuschieben. Es geht dabei immer um eine ganzheitliche, erweiterte Betrachtung. Warum kommt das jetzt zu mir? Was hat es mit mir zu tun? Kann ich etwas ändern? Habe ich im Vorfeld etwas nicht beachtet etc.

daljeet2
4.)  Gibt es Rituale, die du mit uns teilen möchtest?

Es gibt eine Buddhistische Weisheit: „..iss, wenn es Essen gibt. Schlafe, wenn Zeit zu ruhen ist, meditiere, wenn Du meditierst, usw..“ Oft vergessen wir das. Alles bewusst zu tun. Und nicht im Kopf schon wieder bei etwas anderem zu sein. An diesem im Augenblick präsent zu sein, das ist meine Orientierung.

5.)  Zum Yoga gehört auch eine sattvische, möglichst reine Form der Ernährung. Wie ernährst du dich? Hast du ein Lieblings-Rezept, wenn die Zeit mal knapp ist?

Durch das Basis Wissen der Naturheilkunde habe ich gelernt, dass jedes Wesen individuell funktioniert und betrachtet werden will. Das heisst es sollte je nach Lebenslage die Ernährung angepasst und vor allen Dingen immer ausgewogen! sein. Vorraussetzung hierfür ist eine feine Selbstwahrnehmung. Die ist mir in die Wiege gelegt worden (was durchaus manchmal sehr herausfordernd sein kann 🙂 Ein Salat, Obst, ein frischer Saft. Je nach Bedarf.

Jährliche Yogalehrer Ausbildungen mit Shiv Charan Singh & Team in Berlin. 

Weitere Infos findest du  unter: www.karamkriya.de

Daljeet kaur (Organisatorin und Ausbilderin):
info@kreuzbergyoga.de oder 0157_77573801

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s