Ayurvedisches Gemüsegericht: Thoran

 

Thoran ist ein indisches Gemüsegericht. Du kannst dafür jedes Gemüse deiner Wahl nehmen. Es ist einfach in der Zubereitung und eignet sich perfekt als Beilage zu Reis, oder Chapati. In Indien habe ich einen ayurvedischen Kochkurs besucht. Gelernt habe ich unter anderem, dass es auf die Gewürze und Kräuter in der Nahrung ankommt. Es sollen  alle sechs Geschmacksrichtungen abgedeckt werden: süß, sauer, salzig, scharf, bitter, zusammenziehend und herb. Sie wirken sowohl auf den Körper, als auch auf die Psyche. Das heißt, sie beeinflussen unser körperliches und emotionales Wohlbefinden.

Ich gehe die geplanten Schritte im Kopf durch, stelle Zutaten bereit und schneide das Gemüse vorab klein. So lässt sich Chaos vermeiden. Denn auch die Verfassung des Kochs hat Einfluss auf die Nahrung. Vermeide es gestresst, oder abgehetzt dein Essen zuzubereiten. Esse nicht, wenn du dich gerade aufgeregt hast, oder in Eile bist. Langsam essen, gut kauen und tief atmen. Damit alles gut verdaut und aufgeschlüsselt werden kann. Das wissen wir bereits, machen es aber doch oft anders.

Wir können die beste Nahrung zu uns nehmen, wenn sie jedoch nicht vom System verdaut werden kann, ist sie eher Gift als Medizin.

Beachte folgende Punkte : 

Nimm natürliche und frische Nahrungsmittel zu dir, dieLebenskraft spenden.

Trinke zu den Mahlzeiten nicht (zu viel), es löscht das Verdauungsfeuer.

Bereite deine Nahrung mit Liebe zu.

 Warme Speisen können vom Körper viel besser verwertet werden.

Lerne regelmäßig zu essen, am besten dreimal täglich.

Los geht es mit meiner Variante des Thoran:

thoran23

Für zwei Personen brauchst du :

2 Karotten
5 lange grüne Bohnen
1 kleiner Blumenkohl oder Brokkoli
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (nach Belieben)

1 Schalotte

Alles waschen und sehr klein schneiden.

1 EL Kokosöl oder Ghee
1 TL Senfkörner
1 TL Kurkuma ( Tumeric )
1 TL Kümmel ( Cumin )
1 EL Kokosraspeln

Folgende Zutaten der Reihe nach in den Wok geben:

1. Öl
2.  Senfkörner
3. Kümmel
4. Zwiebel
5. Knoblauch
6. Ingwer
7. Gemüse
8. ca. 1/4 L Wasser zum ablöschen

Abdecken und für 7-10 Minuten köcheln lassen.

Dann füge die restlichen Zutaten hinzu:

9. Kokosraspeln
10. Kurkuma
11. Prise Salz

 

dog-house-india
treatment
beach0
ayurlesson-4
coconut1

 

Oh, es war toll! Es gab viel Ayurveda, Yoga und lustige Gespräche mit den Einheimischen, soweit wir uns verständigen konnten. Das indische English erfordert wache Ohren. In den Slang muss man sich erst einmal reinhören, es ist auf jeden Fall sehr niedlich. Manche sprechen kaum Englisch und verständigen sich lieber mit Händen und Füßen.  Mir ist aufgefallen, dass die Leute sich dort nicht abhetzen. Bei allem Chaos, herrscht viel Ruhe und Gelassenheit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s